Damen 1: 2 Punkt trotz schlechter Gesamtleistung

Eingetragen bei: Allgemein, Damen I | 0

Für das letzte Spiel der Hinrunde sind wir zu den Damen der derzeit Tabellenletzten HSG MainHandball gefahren. Ohne das Spiel und die Spielerinnen im Vorhinein unterschätzen zu wollen, war allen klar: Hier musste ein Sieg her, alles andere wäre nicht akzeptabel.
In der ersten Halbzeit konnten wir uns zu Beginn mit einer 2:6 und später mit einer 3:9 Führung absetzen. Der Halbzeitstand von 5:14 war zwar deutlich, jedoch ermahnte Trainer Charlie in der Halbzeitansprache neben unserer schlechten Torverwertung unsere inkonsequente Abwehrleistung. Zu häufig kam die Kreisläuferin der Gegner an den Ball. Nur die vielen technische Fehler und Fehlwürfe seitens der Gegner sowie unser starker Rückhalt Gloria sicherten uns diese Führung. Die zweite Halbzeit startete sehr holprig. Die ersten 10 Minuten schienen wir verschlafen zu haben. Wir verwarfen jeden Torwurf, waren langsam im Angriff und ließen Tore in der Abwehr zu, sodass der Gegner in der 46. Minute auf 16:10 verkürzte. Dies veranlasste unseren Trainer Charlie dazu, eine Auszeit zu nehmen, um klare Worte zu finden und seine Halbzeitansprache in unseren Köpfen in Erinnerung zu rufen. Die letzten Minuten des Spiels kamen wir zwar zu weiteren Toren, jedoch ist die Bilanz der zweiten Halbzeit schlecht: Wir haben 8 Tore geworfen und gleichzeitig 8 Tore kassiert.
Einfache Spielabläufe wie das Kreuzen, ein schnelles Spiel nach vorne und die Absprachen in der Abwehr haben heute insgesamt gefehlt; Dinge die weiterhin trainiert und angegangen werden müssen.

Es spielten:
Otto (9), Mötschlmayer (3), V. Walter (3), Tamas (2), Andresen (1), Hees (1), S. Walter (1), Hesse