Damen 1: Die Abwehrreihe der Nieder Damen steht auch dieses Mal

Eingetragen bei: Allgemein, Damen I | 0

Am vergangenen Sonntag machten wir Nieder Damen uns mit unserem Ersatzcoach Jürgen Schulze auf den Weg nach Seulberg. Natürlich wollten wir an unsere guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und unserem Trainer keine Schreckensmomente im Urlaub bescheren. Also hieß es trotz unvollständiger Bank wie immer: Gemeinsam für den Sieg kämpfen!
In der ersten Halbzeit konnten wir uns zu Beginn direkt mit 3 Toren absetzen. Schnell wurde uns bewusst, dass eine robuste Abwehr und ein schnelles Umschaltspiel die Lösung gegen die wacker kämpfenden Seulberger war. So kassierten wir zwar ein paar wenige Tore durch Würfe aus dem Rückraum und von der freigespielten Kreisläuferin, konnten aber gleichzeitig durch viele gewonnene Bälle und ein schnelles Umschalten einfache Tore im Angriff erzielen.
In der Halbzeit waren es zunächst die Spielerinnen selbst, die an die gut stehende Abwehr appellierten, nicht nachzulassen und sich motivierten, vorne im Angriff mutiger zu sein. Trainer Jürgen unterstützte dies, motivierte einzelne im Abschluss nicht ganz so glückliche Spielerinnen und forderte das gesamte Team auf, gemeinsam am Ball zu bleiben.
Auch wenn das spontan entstandene Ziel, lediglich 10 Tore zuzulassen nicht erreicht wurde, konnte sich die Abwehrleistung auch in der zweiten Halbzeit sehen lassen. Mit 26 erzielten Toren konnten wir an unserer Tordifferenz arbeiten, das gesamte Team hatte Spaß und so fuhren wir glücklich in einen restlichen Sonntagabend.
Ein Dank geht an Rebecca, die zu uns gestoßen ist und uns im Spiel unterstützte sowie an Veronika, die nach längerer Verletzungspause und treuem Fan-Dasein endlich wieder Teil der Aufstellung war.

Spielergebnis:​26:12

Es spielten:
Aniko Tamas (11), Mandana Khalil (6), Katharina Otto (3), Laura Hesse (3), Katharina Godehart (1), Jasmin Mötschlmayer (1), Birte Welcher (1), Rebecca Bachner, Veronika Walter, Jasmin Welcher, Gloria Reuter