Damen 1: Viel vorgenommen, wenig umgesetzt – trotzdem gewonnen

Eingetragen bei: Allgemein, Damen I | 0

Nach einem spielfreien Wochenende und zweiwöchiger Trainingsvorbereitung hatten wir uns für das Spiel gegen Bad Camberg viel vorgenommen – wollten wir doch nicht, wie in der vergangenen Saison wieder ins Hintertreffen gelangen und um die zwei Punkte zittern müssen. Nach einer 1:0 Führung deutete sich allerdings recht schnell an, dass wir unser Vorhaben nicht wie gewünscht umsetzen konnten.

Wieder einmal hatten Ungenauigkeit im Passspiel und Schwächen im Abschluss zur Folge, dass wir bis Mitte der ersten Halbzeit einem 1:5 Rückstand hinterherliefen. Erst in der 16. Spielminuten gelang uns der zweite Treffer. Dank einer stabilen Abwehrformation konnte der Gegner seine Führung nicht weiter ausbauen, sodass wir mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeit gingen. Nachdem die Fehler analysiert worden waren, kamen wir motiviert aus der Pause. Doch auch in der zweiten Halbzeit legten wir einen erneuten Fehlstart hin und kassierten vier Gegentreffer in Folge. Erst zehn Minuten vor Spielende besonnen wir uns wieder auf unsere Stärken und setzten wichtige Akzente im Angriff, um das Spiel noch zu unseren Gunsten zu drehen. Schlussendlich standen ein 22:18 auf der Anzeigetafel und zwei Punkte auf dem Pluskonto. Erwähnenswert bleibt vor allem unsere Abwehr mit beiden Torhütern.

20 Minuten guter Handball waren an diesem Wochenende ausreichend. Um bis zum Saisonende oben mitspielen und damit den Anforderungen an uns selbst gerecht werden zu können, bedarf es einer konstanteren Leistung über 60 Minuten und einem konzentrierteren Angriffsspiel.

Es spielten:
Pogorzalski, Reuter (beide Tor), Otto(5), Tamas(4/4), Hesse(3), Welcher(3), Erkert(2), Bachner(1), Bauer(1), Mötschlmayer(1), Schmidt(1), V. Walter(1), Hees, S. Walter