Männer 1: 2 Gesichter bei Niederlage gegen Schwarzbach

Eingetragen bei: Allgemein, Männer I | 0

Im letzten Heimspiel hatte sich die 1. Männermannschaft viel vorgenommen.
Da schwor man sich auch noch mal abends zuvor auf der Weihnachtsfeier darauf ein.
Man wollte sich selbst und den Zuschauern zeigen, dass sich in dem Jahr 2018 einiges bewegt hat.

Doch die Feier steckte wohl noch in den Knochen. Die Erste Halbzeit war ab der 8.min zu vergessen. Nichts klappte und der Gegner wirkte einfach zu stark an dem Tag.

Man fand weder im Angriff noch in der Abwehr ein Mittel, um mithalten zu können. So ging man verdient mit 7:17 in die Halbzeit.

„Wir brauchen in jedem Spiel die erste Halbzeit, um uns auf den Gegner einzustellen. Da sehen wir in der ganzen Saison über nicht wirklich souverän aus. Das ist aber nicht schlimm. Das Ziel wird es sein, diese Zeit, die wir dafür benötigen einfach so gering wie möglich zu halten.“ (Michael Egersdörfer)

In der Pause war sich die Mannschaft einig, dass man sich so nicht im letzten Hinrundenheimspiel präsentieren und die 2. Halbzeit gewinnen wollte.

Mit Mut, Struktur, Einsatz und Zusammenhalt zeigen die Nieder Buben was sie können. 10 Minuten vor Schluss waren es statt der 10 Tore nur noch 3 Tore Rückstand. Der Gegner wurde schon unruhig. Aber durch wilde Aktionen kippte das Momentum nicht vollends und so zogen die starken Schwarzbacher den Kopf noch mal aus der Schlinge und ließen dann auch nichts mehr anbrennen.

„Wenn Wir es schaffen sollten, in der Rückrunde die 2. Halbzeit als Standard-Niveau 50 min lang zu halten, werden wir in der Rückrunde unsere Punkte machen können.“ (Jürgen Schulze)