Männer 1: 30 gute Minuten sind zu wenig im Derby

Eingetragen bei: Allgemein, Männer I | 0

Die Handballer der SG Nied mussten der Bezirksliga A eine vermeidbare 32:25 Auswärtsniederlage bei der HSG Sindlingen / Zeilsheim im Stadtderby hinnehmen und scheiterten einmal mehr an einer schwachen Wurfausbeute und einer zu hohen Fehlerquote. Dennoch kamen die Gäste gut ins Spiel und Sven Sturm sorgte nach 16 ordentlichen Minuten für den 9:9 Zwischenstand. In der Folgezeit leisteten sich dann aber die Nieder Buben zu viele Fehlwürfe und technische Fehler, wobei die Angriffe auch viel zu überhastet abgeschlossen wurde. Dies wusste die erfahrene Mannschaft der Hausherren natürlich zu nutzen und konnte über den Zwischenstand von 13:10 mit einer 19:12 Führung in die Pause gehen.

Nach dem Seitenwechsel konnte dann die SG Nied die Begegnung zwar offener gestalten, kam aber lediglich beim 24:20 durch Basti Kister nochmal in Reichweite. Letztendlich Stand am Ende ein verdienter Sieg der HSG Sindlingen/Zeilsheim zu Buche der auch so in Ordnung ging. „ Wir kamen heute gut ins Spiel und haben es dann aber versäumt durch viele technische Fehler und das Auslassen freier Torchancen die Gastgeber weiter unter Druck zu setzen, und bei einer erfahrenen Mannschaft wie der HSG kannst du nur was Zählbares holen, wenn du eine starke Leistung abrufst. Dies ist uns leider heute nur insgesamt 30 Minuten gelungen und das ist dann einfach zu wenig um zu punkten, denn da musst du das ganze Spiel dagegenhalten. Letztendlich hat die Schwächephase zwischen der 18 und 30 Minute einen möglichen Erfolg gekostet, wenn man berücksichtigt das die zweite Hälfte 13:13 endete. so SG-Coach Roland Gehron.

 

SG Nied

Teubner / Anheier (Tor)
Trubljanin 6 /6, Sturm 5, Strubelt 4 , Sebastian Kister 3, Tanner 2, Kunz 1 , Brode 1, Scheele 1, Bambach 1, Portscher 1, Broser