Männer 2 – SG Nied 2 kassiert Klatsche in Seulberg

Eingetragen bei: Allgemein, Männer II | 0

Nach zwei Siegen in Folge wurde die zweite Herren-Mannschaft der SG Nied beim Auswärtsspiel in Seulberg schmerzlich auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. „Mit so einer Einstellung und Leistung spielen wir ganz sicher nicht oben mit, sondern sind ein Abstiegskandidat“ sagte Trainer Christian Pforr nach der Partie sichtlich verärgert.

Die 24:33 Niederlage war letztlich auch in der Höhe verdient, da kaum ein Nieder an diesem verregneten Sonntag im Vordertaunus Normalform erreichte. Zudem fielen unter anderem mit Sämann, J. Scherkamp, Dörr, Lucke, Mirschel, Schuldt und Fink gleich mehrere Stammspieler aus. Mit Schorcht, Hamdorf und Pfortner halfen drei Nachwuchskräfte aus der Ersten Mannschaft aus.

Die Anfangsphase der Partie verlief zunächst ausgeglichen, da sich beide Teams mit Fehlern abwechselten und schleppend ins Spiel fanden. Über 4:4 und 8:6 ging Seulberg mit einer 15:12 Führung in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel blieb der erhoffte Aufschwung der Nieder Buben jedoch aus. Unzählige individuelle Fehler und eine schwache Abschlussquote paarten sich nun mit einem eher leichtsinnigen Defensivverhalten.

Folgerichtig war das Spiel nach einem 8:1 Lauf der Heimmannschaft bereits in der 40. Spielminute (23:13) entschieden. Seulberg, das physisch präsenter auftrat aber keineswegs hochklassig spielte, hatte Nied nun endgültig den Schneid abgekauft und verwaltete die Führung bis zum Abpfiff. Rahman wurde 15 Minuten vor dem Ende des Feldes verwiesen, wobei der Platzverweis deutlich überzogen war. Es passte jedoch zu diesem durchweg grauen Sonntagabend auf Seiten der Nieder.

„Es war leider kein Aufbäumen zu sehen, in der Abwehr war kein Dampf drin. Mit hängenden Schultern und Köpfen kann ich keinen Rückstand aufholen“, zeigte sich Pforr nach Spielende unzufrieden. Für Nied trafen Woynar (6/3), Rahman (5/3), Jung und D. Scherkamp (je 3), F. Pforr (2/1) sowie Schmidt, Wegmann (je 2) und Hamdorff.