Derbysieg beim Auswärtsspiel in eigener Halle

Obwohl Nied offiziell als Gastmannschaft aufgeführt war, fand das Spiel am Freitag Abend im Bürgerhaus Nied statt. Dabei feierten die Nieder Buben einen ungefährdeten und auch in der Höhe verdienten 28:17 (10:8)-Auswärtssieg  gegen die Reserve aus Goldstein/ Schwanheim.
Der Beginn des Spiels lief alles andere als optimal. Viele technische Fehler und eine schlechte Wurfquote erlaubten dem Gastgeber das Spiel in der ersten Hälfte noch offen zu gestalten. Es war der starken Abwehr um Abwehrchef Dennis Kunz und Torwart Martin Rumetsch zu verdanken, dass das Team mit einer 10:8-Halbzeitführung in die Kabine ging. Erst im zweiten Abschnitt, angeführt von Routinier Stefan Wegmann und Goalgetter Sven Sturm, gelang es den Nieder Buben, auch im Angriff Akzente zu setzen und sich entscheidend abzusetzen. Am Ende stand ein deutlicher 28:17-Sieg gegen einen an diesem Tag schwachen Gegner auf der Anzeigetafel. Erfreulich auch das Comeback von Daniel Börner nach zweijähriger Verletzungspause und zwei Kreuzbandrissen, der ab der 50. Minute das Tor hütete und mit starken Paraden nahtlos an die Leistung seines Vorgängers anknüpfte.

Es spielten: Rumetsch, Börner; Wegmann (5), Strubelt (4/2), Kunz  (4), Sturm, Portscher (je 3), Scheele  (2/1), Pforr, Becker (je 2), Tanner, Bambach, Schulz (je 1), F. Kister