Fünfter Sieg in Folge

Weiterhin Bestand hat die Siegesserie der Nieder Handballer. Mit dem fünften Sieg in Folge festigten die Nieder Buben einen oberen Tabellenplatz und gewannen gegen die Mannschaft der TuS Nieder-Eschbach in eigener Halle am Ende verdient mit 32:28 (11:13).
Sage und schreibe zehn Minuten dauerte es, bis die Nieder Buben den ersten Torerfolg feiern durften, weil beste Chancen, darunter drei Siebenmeterwürfe, vergeben wurden. So geriet man schnell mit 0:3 in Rückstand. Auch in Folge haderte Trainer Thomas Smolek mit der mangelnden Chancenverwertung und vielen technischen Fehlern seiner Mannschaft, so dass die Nieder mit einem 11:13-Rückstand in die Kabine gingen. Hatte man sich für die zweite Halbzeit eine deutliche Leistungssteigerung vorgenommen, platzte der Knoten erst ab der 40. Minute, als man nach einem 13:17-Rückstand fünf Tore in Folge warf (18:17) und diese Führung bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand gab. Maßgeblichen Anteil daran hatten Lukas Stenglin und Florian Kister, die dem Spiel im Angriff ihren Stempel aufdrückten und den Ball ein ums andere Mal im gegnerischen Tor unterbrachten. Gekrönt wurde das Spiel letztendlich mit dem ersten Saisontor von Torwart Martin Rumetsch von „Coast to Coast“ zum Endstand von 32:28, der daraufhin der Mannschaft eine Kiste Bier für das kommende Training versprach.

Es spielten: Rumetsch (1), Anheier; Stenglin (8/2), Wegmann (6), F. Kister, Kunz (je 4), Becker (3), Rahman, Bambach (je 2), S. Kister (1/1), Strubelt (1), Pforr, Tanner, Sturm