Männer 1: SG Nied muss sich mit Unentschieden abfinden

Ausgleich durch die Gäste mit dem Schlusspfiff

Die SG Nied kam im Heimspiel gegen die HSG MainHandball zu einem 21:21 Unentschieden in der Handball-Bezirksliga A und letztendlich fühlte sich die Punkteteilung durch den Ausgleich der Gäste mitdem Schlusspfiff wie eine Niederlage an. Trotz einer engagierten und guten Leistung von Beginn an und einer 10:2 Führung nach 17 Minuten verpassten die Gastgeber den angestrebten Heimsieg. So führte eine kurze Schwächephase nach 18. Minuten und drei verworfenen Siebenmeter dazu, dass die Gäste zur Pause auf 11:8 herankommen konnten.

Nach dem Seitenwechsel verlief dann die umkämpfte Partie ausgeglichen und die MSG MainHandball kam in der 47. Minute zum 15:15 Ausgleich. In der Folgezeit schafften es dann jedoch die Nieder Buben durch gute Spielanlage und 2 Treffer von Jens Schulz und Trubljanin eine 18:15 Führung herauszuwerfen. In dieser Phase verpassten es nun die Hausherren vorzeitig den Sack zuzumachen, scheiterten ein ums andere Mal am Keeper der Gäste und kassierten 90 Sekunden vor Abpfiff den 20:20 Ausgleich. Im direkten Gegenzug brachte dann ein starker Sven Sturm in der Schlussminute seine Farben wieder mit 21:20 in Führung. Mit dem Abpfiff konnten aber dann die Gäste noch den glücklichen Ausgleich erzielen.

„Obwohl wir heute über weite Strecken der Begegnung klar spiel bestimmend waren, haben wir es versäumt, gerade beim 18:15 das Spiel zu entscheiden. Klar fehlten verletzungsbedingt mit Portscher, Tanner sowie Scheele drei Aktivposten aber letztendlich fehlte uns in der Schlussphase einfach die Abgezocktheit und Cleverness , um das Spiel sicher nach Hause zu bringen“ so SG-Coach Roland Gehron.

SG Nied:

Rumetsch/ Teubner (Tor)
Sturm 6, Strubelt 5, Trubljanin 3, Schulz 3 , Rahman 2, Bambach 1, Brode 1, Basti Kister, Flo Kister, Lucke, Pforr.