Männer 1: SG Nied überzeugt beim Heimsieg über TV Erbenheim

Nieder Buben seit 4 Spieltagen ungeschlagen

Mit einem wichtigen 25:20 Heimsieg gegen den TV Erbenheim steht die SG Nied nun im Mittelfeld der Tabelle und vergrößerte den Abstand zur Abstiegsregion in der Handball Bezirksliga A. So bestimmten die Gastgeber von Beginn an das Spielgeschehen und lagen nach 8 Minuten mit 5:1 in Führung. In der Folgezeit leisteten sich dann aber die Hausherren zu viele Fehler und Schwächen im Abschluss, so dass die Gäste zwischenzeitlich mit 5:7 in Führung gehen konnten. Nach einer Auszeit war es dann ein starker Jannik Scheele der für die Hausherren die 10:9 Führung nach 24. Minuten erzielen konnte. Bis zur Pause trafen dann noch Dörr, Sturm und Strubelt zum 13:11 Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel folgte nun stärkste Phase der Gastgeber und gestützt auf eine gute Torhüterleistung von Patrick Teubner, ließ die SG Nied 14 Minuten keinen Gegentreffer zu und baute die Führung vorentscheidend auf 20:11 aus. Spätestens als Martin Rumetsch beim 22:12 einen Siebenmeter nach 49. Minuten parieren konnte, bogen die Hausherren endgültig auf die Siegerstraße ein. So traf Basti Kister zum 25:15 in der 53. Minute und die Hausherren ließen es nun etwas ruhiger angehen, do dass Erbenheim noch den Ein oder anderen Gegentreffer erzielen konnte. Letztendlich war aber der Erfolg nie ernsthaft in Gefahr und die Mannschaft von SG-Coach Roland Gehron konnte auch über weite Strecken der Partie spielerisch überzeugen, wobei aber der Grundstein zum Erfolg in einer guten Defensivarbeit und mannschaftlicher Geschlossenheit lag.

 

SG Nied:

Teubner /Rumetsch

Trubljanin 6/2, Sturm 3, Scheele 7, Basti Kister 1 , Strubelt 4, Brode 2 Christian Pforr 1, Dörr 1, Lucke, Bambach.