Männer 1: Tor! Erste Führung! Abpfiff! Sieg!

Eingetragen bei: Allgemein, Männer I | 0

In einem spannenden und dramatischen Spiel besiegten die Niederbuben im Auswärtsspiel den Gegner aus Nordenstadt.

Vor dem Spiel war allen klar, dass auch dieses Spiel nicht einfach werden würde. Nordenstadt lag der SG Nied bereits im Hinspiel nicht und die Qualität der Mannschaft ist um einiges besser als der derzeitige Tabellenstand.

Die Niederbuben hatten sich vorgenommen aus einer starken Abwehr heraus wenig Tore zu zu lassen und das Tempo Spiel des Gegners nicht zur Geltung kommen zu lassen. „Das war während den gesamten 60 Minuten nicht zu 100 % so wie wir uns Das gewünscht haben.“ so das Trainergespann.

In der ersten Halbzeit fanden die Niederbuben in der Abwehr keinen wirklichen Zugriff zum Gegner. Vorne im Angriff erspielten sie sich gute Chancen, wirkten aber im Abschluss etwas zu hektisch und Vergaben viele gute Möglichkeiten. Mitte der ersten Halbzeit führten die Gastgeber aus Nordenstadt mit zehn zu fünf. Aber eine der neuen Stärken der jungen Truppe aus Frankfurt, nicht den Siegeswillen zu verlieren, sorgt dafür, dass man sich bis zur Halbzeitpause auf 13 zu 11 heran kämpfte. In der zweiten Halbzeit setzte sich Nordenstadt noch einmal auf 19:15 ab. Jedoch kippte ab diesem Moment, circa 40. Minute, das Spiel. Nordenstadt, die bis dahin fast mit den selben Spielern auf der Platte durch gespielt hatten, ging langsam aber sicher die Puste aus. Die Nieder hatten bis dahin immer wieder durch gewechselt, waren ab da etwas frischer im Kopf und auch schneller in den Füßen. So kamen die Niederbuben zurück zum Spiel und kämpften sich bis auf einen zwei Tore Vorsprung der Nordenstädter heran. Auch wenn bei den Nordenstädter nicht mehr viel ging, Erzielten die Niederbuben erst in der 57. Minute zum ersten Mal das unentschieden, 27:27. 
Danach gings dramatisch weiter. 58.min 2min und 7m gegen Nied. Teubner hält. 59min 28:27 für Nordenstadt. 20 sek Sekunden später erzielten die Jungs aus Nied in Unterzahl den Ausgleich. 30 Sekunden vor Schluss führte Nordenstadt den vermeintlich letzten Angriff aus und blieben in der Abwehr hängen.
10 Sekunden vor Schluss bekamen die Nieder den Ball unter Kontrolle und 3 Sek später noch eine 2min Strafe. Sofort wurde die Auszeit genommen. Die Mannschaft war sich einig, dass sie jetzt auch alles auf eine Karte setzen wollten, um vielleicht doch noch die zwei Punkte mit aus der Halle zu nehmen. Man nahm den Torhüter raus und die Truppe hatte einen Plan für den letzten Angriff. Überraschender Weise spielten die Nordenstädter eine offene Manndeckung. Das nutzten die Niederbuben mit einem langen Pass und erzielten in der allerletzten Sekunde 59:59.min den entscheidenden Treffer 28:29 zum Sieg. Die einzige Führung im gesamten Spiel.

Fassungslosigkeit und Freude, aber auch ein bisschen Mitleid mit dem Gegner, die bereits zum zweiten Mal hintereinander so ein knappes Spiel verloren haben, mischten sich die Emotionen in den ersten Minuten nach dem Abpfiff!

Die Mannschaft wäre am Schluss auch mit einem unentschieden zufrieden gewesen. Das wäre dem Spielverlauf auch entsprechend gewesen. Jedoch der Siegeswille und der Teamgeist hat am Ende Den Ausschlag zum Sieg gegeben.