Männer 2: Meisterschaft verspielt, Aufstieg zum Greifen nah

Gleich zwei Topspiele in Folge sorgten bei der Zweiten Herrenmannschaft für die Wochen der Entscheidung. Zunächst stand ein Auswärtsspiel bei der drittplatzierten FTG Frankfurt in Bockenheim an, das aufgrund zahlreicher Ausfälle und Verletzungen zum erwartet schweren Kampf wurde.

Erst in der Schlussphase der Partie bogen die Nieder Buben auf die Gewinnerstraße ein und brachten die wichtigen 2 Punkte denkbar knapp mit 28:30 (13:13) nach Hause. Beste Werfer auf Seiten der Nieder waren Kristof Jung (6), Dennis Scherkamp (4) und Torsten Schuldt mit überragenden 11 Treffern.

Damit sicherte sich Nied einen recht komfortablen 4 Punkte Vorsprung und den besseren direkten Vergleich gegenüber der FTG. In der Folgewoche stand mit dem Heimpiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus
Oberursel sodann eine Vorentscheidung um die Meisterschaft an.

Mit Schuldt fiel zwar ein wichtiger Leistungsträger aus, doch ansonsten hatte sich das Lazarett gelichtet und Christian Pforr musste bei der Vergabe seiner Kaderplätze sogar auf Spieler verzichten. Hoch motiviert und voller Selbstvertrauen ging es in die Partie, in der die Gäste aus Oberursel jedoch den besseren Start erwischten.

Erst langsam fanden die Nieder ins Spiel, liefen jedoch über 60 Minuten einem knappen Rückstand hinterher. Ausschlaggebend war vor allem die sonst so starke Offensive, die an diesem Samstag mitunter die Spielfreude vermissen ließ oder sich an der gut sortierten Abwehr der Gäste aufrieb.

Immer wieder gelang es Nied zwar zu verkürzen, doch zu einer Wende hat es am Ende (21:25) einfach nicht gereicht. Somit ist den noch verlustpunktfreien Oberurselern die verdiente Meisterschaft 5 Spieltage vor Schluss nach menschlichem Ermessen nicht mehr zu nehmen.

Und auch in den Nieder Reihen gab es am späten Samstagabend noch Grund zur Freude, als die sehr überraschende Niederlage der FTG Frankfurt bekannt wurde. Damit bleibt der Vorsprung auf Platz 2 trotz der eigenen Pleite bei 4 Punkten. Da zwei Mannschaften aufsteigen, ist das Saisonziel der Nieder Buben somit zum Greifen nah.

Schon kommenden Samstag kann im Derby bei der TSG Nordwest II der nächste Schritt gemacht werden.