Männer 1: Zweite deutliche Niederlage in Folge für die SG Nied

Nach zwei Auswärtsspielen zum Saisonstart hatten sich die Handballer der SG Nied zum ersten Heimspiel nach dem Aufstieg viel vorgenommen, unterlagen aber dann der Landesliga-Reserve der TG Oberursel sehr deutlich mit 17:30. 

So fanden die Hausherren nie richtig in die Begegnung und auch keinen Zugriff auf den Angriff der Gäste. Viele technische Fehler und Abstimmungsproblemeim Angriff und Abwehr führen dazu, dass die Hausherren bereits zur Pause mehr als deutlich mit 6:15 zurücklagen. Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig, obwohl die Gastgeber nun etwas besser ins Spiel kamen, aber aufgrund des hohen Rückstandes lediglich noch Schadensbegrenzung betreiben konnten. 

„Wir hatten uns viel vorgenommen, konnten aber dies auf dem Parkett nicht umsetzen, zudem war unsere Fehlerquote bei über 50 % und da ist fast unmöglich ein Spiel erfolgreich zu gestalten.“ Ich denke die zweiwöchige Spielpause kommt uns jetzt entgegen, um uns intensiv auf die nächste Begegnung vorzubereiten. Sicherlich macht sich im Moment die verletzungsbedingte Zwangspause von Matthias Becker, Sven Sturm und Jan Broser bemerkbar und zusätzlich standen mit Tanner und Scheele zwei Aktivposten am Sonntag nicht zur Verfügung, aber letztendlich kann dies nicht als Begründung für die Leistung der Mannschaft die auf dem Parkett herangezogen werden und als Entschuldigung gelten“ so das nüchterne Fazit von Coach Roland Gehron.

Nied: Rumetsch/Teubner (Tor), Trubljanin 5, Brode 2, Portscher 2, Schuldt 2, Flo Kister 1, Kunz 1, Strubelt 1, Bambach 1, Basti Kister 1, Wegmann, Sämann, Pforr