Siegesserie fortgeführt: Sturm macht den Unterschied

Nach nunmehr dem sechsten Sieg in Folge haben sich die Nieder Buben endgültig in der Tabellenspitze festgesetzt. Mit dem 33:27 (20:13)-Auswärtssieg beim TV Bad Vilbel konnte Trainer Thomas Smolek durchaus zufrieden sein. Entscheidend für den Sieg waren die ersten 20 Minuten. Die Nieder Jungs schafften es immer wieder, aus ihrer starken Abwehr heraus zu leichten Toren zu kommen und sich so vorentscheidend auf 17:6 abzusetzen. Trainer Smolek wechselte munter durch und mit 20:13 ging es in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber aus Bad Vilbel, die sich nie aufgaben, nochmals auf drei Tore ran (27:24), aber am Ende stand ein nie gefährdeter Sieg auf der Habenseite der Nieder Buben. In Torlaune zeigte sich Sven Sturm mit neun Toren und avancierte damit zum Sieggaranten für sein Team.

Es spielten: Rumetsch, Börner; Sturm (9), Stenglin (6), Becker (4/3), Garthe, Strubelt (je 3), Wegmann, Kunz (je 2), Rahman (2/1), Portscher (1/1), S.Kister (1)

 

Nächstes Spiel: Samstag, 19.11.2016, um 17 Uhr, SG 1877 Nied – TuS Makkabi Frankfurt