DKMS-Aktion: 53 neue Registrierungen

Unter dem Motto „SG Nied vs. Blutkrebs“ starteten die Handballer der SG Nied am vergangenen Samstag – parallel zum ersten Heimspieltag in diesem Jahr – eine Registrierungsaktion für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS). Sportlich verlief der Tag mit nur einem Sieg zwar nicht ganz nach Wunsch der Nieder Handballer, dafür aber die DKMS-Aktion. Stolz verkündeten sie am Ende des Tages 53 neue Registrierungen. Für jeden Spender steuerte der Förderverein der Handballer nochmals fünf Euro an die DKMS, hinzu kamen die Einnahmen aus der Bewirtung des Heimspieltags und die gesammelten Spenden der Registrierten, sodass am Ende 530 Euro aus der DKMS-Aktion zusammen kamen. „Wir sind stolz auf dieses Ergebnis“, verkündete Abteilungsleiter Gerd Neumann. Im Namen des Vorstands der Handballabteilung der SG Nied bedankte er sich bei allen Registrierten für ihre Bereitschaft und die Geldspenden sowie bei den Helfern und Organisatoren. „Ich fand die Idee und die Aktion einfach großartig“, freute sich der Abteilungsleiter.

Registrierung für die DKMS

DKMS-Aktion der Nieder Handballer im Foyer der Niddahalle.