Männer: Landesliga Saison 2013 / 2014

Liebe Fans der SG Nied,Wilfried Siegmund

der Saisonbeginn für die Landesliga für unsere 1. Herren steht nun kurz bevor. Die SG Nied kann mit dieser Landesligasaison an erfolgreiche Zeiten anschließen. Attraktiver Handball in Nied ist Tradition und Verpflichtung zugleich.

Als Neuling in der Mannschaft, die sich den Aufstieg hart erkämpft und mit Eurer Hilfe realisieren konnte, wurde ich vom Vorstand und den Spielern sehr gut aufgenommen. Der Charakter des Teams zeichnet sich durch einen großen Willen und hohe Leistungsbereitschaft aus: damit macht das Training Spaß und Sinn und zeigt deutliche Fortschritte.

Die Spieler haben  in der Vorbereitung sehr engagiert mitgezogen und sich persönlich eingebracht. Immerhin haben wir im Juni – also nur wenige Wochen nach dem Aufstieg – intensiv Kraft und Ausdauer getankt. Die zweite Phase der Vorbereitung begann Mitte Juli. Seitdem standen die spielerischen Aspekte und für mich das Kennenlernen der einzelnen Spieler auf dem Spielfeld  im Vordergrund. Deshalb war das Programm mit 2-3mal Training pro Woche und insgesamt 16 Vorbereitungsspielen  sehr anspruchsvoll.

Hier war der Höhepunkt der Belastung mit den Turnieren in Seligenstadt Ende August mit 5 Spielen in 2 Tagen und am Wochenende danach mit 3 Spielen in Korbach erreicht.  Wir spielten  gegen Mannschaften aus Bezirksoberliga, Landesliga und Oberliga.  Aufgrund von Verletzungen, Krankheiten und Urlauben standen immer wieder andere Mannschaften auf dem Parkett. Das gab mir aber die Möglichkeiten, die Spieler auf ungewohnten Positionen und  in  wechselnden Kombinationen zu testen. Trotz dieser  Belastung konnten wir uns immer gut präsentieren.

 

Nach einer ruhigeren Erholungsphase wurde die Vorbereitung mit dem Trainingslager in unserer Halle in Nied am 7. und 8. September mit 4 Trainingseinheiten und 2 Spielen abgeschlossen. Der Feinschliff bei den Eröffnungshandlungen und die bessere Abstimmung in der Deckung waren die Trainingsinhalte.  Spielerisch konnte die Mannschaft zum Abschluss im Spiel gegen den Oberligisten Babenhausen ihr Potential abrufen und mehr als mithalten. Dass die Spieler ihr handballerisches Können so früh in dieser Stärke abrufen konnten, war  für mich die positivste Überraschung.

Die Mannschaft steht in fast unveränderter Zusammenstellung zur Verfügung. Lediglich Dominic Meder hat seine Karriere beendet. In den ersten Spielen stehen verletzungsbedingt Jens „Charlie“ Schulz, Jan Oehlenschläger, Alsen Trubljanin und Ronald Tanner nicht zur Verfügung. Dafür wird Hakan Akas nach früher als erwartet zur Verfügung stehen.

Nun starten wir in die Saison. Wir bleiben auf dem Boden. Mit dem Klassenerhalt in der starken Landesliga hat sich die Mannschaft ein ambitioniertes Ziel gesetzt. Wir wollen Ihnen – den Fans – attraktiven Handball zeigen.  Wenn wir mit eurer Hilfe die Niddahalle zur Festung ausbauen, dann werden wir dieses  Ziel auch erreichen.

Ich freue mich darauf, Sie als Fans und Förderer des Nieder Handballs kennenzulernen und darf mich schon jetzt für die Unterstützung bedanken.

Wilfried Siegmund – Trainer 1. Männer