Damen 1: Nach 15 Minuten den Faden verloren

Nach der glanzlosen Vorstellung am vergangenen Wochenende gegen den SV Seulberg, hatten sich die Nieder Damen vorgenommen, gegen den TV Hattersheim die technischen Fehler zu minimieren, in der Abwehr geschlossen zu arbeiten sowie im Angriff konsequent die Chancen zu nutzen. Dies wurde in den ersten 15 Minuten auch umgesetzt. Hattersheim spielte zu Beginn eine sehr offensive Abwehr. Durch schöne Doppelpässe, schnelle Beine sowie Bewegung ohne Ball, konnte man die sich ergebenden Lücken in der Abwehr nutzen. Außerdem stand die eigene Abwehr gut und so lautete das Zwischenergebnis in der 15. Minute 10:4 für Nied.
 
Nach einer Auszeit seitens Hattersheim kam es leider zu einem Bruch im Nieder Spiel, der bis zum Spielende anhalten sollte. Hattersheim wechselte auf eine 5:1-Abwehr, mit der sich Nied schwertat. So kam es, dass Hattersheim zur Halbzeit den Rückstand auf ein Tor verkürzte und es ging mit 14:13 in die Pause. 
 
In der zweiten Halbzeit tat sich Nied weiterhin schwer und es entwickelte sich ein spannendes Spiel. Die Nieder Damen konnten sich im Angriff nur noch wenige klare Chancen erspielen und hinten in der Abwehr stand man nicht mehr geschlossen, wodurch sich Lücken ergaben, die Hattersheim treffsicher nutzte. So ging Hattersheim in der 49. Minute erstmals in Führung. Doch Nied stemmte sich gegen die drohende Niederlage und ging durch 2 Treffer in Folge wieder in Führung. Durch eine Zeitstrafe und 2 technische Fehler auf Nieder Seite wechselte die Führung aber schnell wieder und in der 57. Minute stand es 24:22 für Hattersheim, was auch den Endstand markierte.
Die Niederlage hat einen weiteren bitteren Beigeschmack: Nieds Spielerin Fabien May musste aufgrund einer Kopfverletzung ins Krankenhaus gebracht werden. Wir wünschen ihr gute Besserung!
 
Reuter – Tamas (8/6), Welcher, May, Otto, Parrillas Gil, Celis (je 2), Steinmeier, Bauer, Khalil, Walter V. (je 1), Andresen, Hesse, Walter S.