Damen 1: Zurück zur alten Abwehrstärke 

Die Vorgabe für die Nieder Damen im Spiel gegen den Tus Nordenstadt war klar: Zeigen was man kann und das nicht nur über 15 Minuten, wie es letzte Woche gegen den TV Hattersheim der Fall gewesen ist. Von Anfang an stand die Abwehr gut und man agierte als Einheit. Die Spielerinnen von Nordenstadt wurden früh angegangen und somit ihr Angriffsspiel unterbunden. Vorne waren es eine treffsichere Aniko Tamas, die sowohl von außen als auch vom 7m-Punkt schöne Tore erzielte, als auch ein schnelles Spiel nach vorne und konsequentes Nutzen der Lücken. Dies führte dazu, dass es in der 20. Minute 10:5 für die Nieder Damen stand. Doch wie auch schon im Spiel letzte Woche, verlor man kurzzeitig den Faden. Tor um Tor holte Nordenstadt auf und konnte bis zur Halbzeit auf ein Tor zum 11:10 verkürzen. 
Nach kurzen Abstimmungsschwierigkeiten zu Beginn der zweiten Halbzeit, stabilisierte sich die Abwehr wieder. Außerdem hielt Gloria Reuter mehrere klare Chancen des Tus Nordenstadts. Somit konnten sich die Nieder Damen Tor um Tor absetzen und der Sieg wurde letztendlich nicht mehr gefährdet. Die Umstellung auf eine offensive Abwehr seitens Nordenstadt führte nochmal zu Fehlpässen auf Nieder Seite, doch Teresa Parrillas mit zwei schönen Treffen aus dem Rückraum, sowie die treffsichere Aniko markierten den Sieg zum 23:17. 
Auch wenn man heute in der 2. Halbzeit wieder zurück ins Spiel gefunden hat, ist Ziel für die nächsten Spiele den Bruch im Spiel möglichst zu vermeiden, um es nicht unnötig spannend zu machen. 
Reuter – Tamas (9/5), Parrillas (4), Steinmeier (3), Welcher (2), Bauer, Khalil, Walter V., Hesse, Otto (je 1), Walter S.